Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Im Zuge der Jahrestagung des ÖHKV im Jahr 2019 in Bad Radkersburg wurde beschlossen eine Koordinierungsstelle für kurmedizinische Forschung einzurichten und zu finanzieren. Hintergrund für diese Initiative ist der Rückzug der Universitäten aus der Forschung zur Kur. Gerade die wissenschaftliche Absicherung der Kurmedizin und der Balneologie ist dauerhaft gesehen eine unabdingbare Voraussetzung für die Absicherung unserer Kurangebote bei Versicherungen,

AUFGABEN DIESER WISSENSCHAFTLICHEN EINRICHTUNG SOLL SEIN:

• Die Aufarbeitung und fortlaufende Betreuung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Balneologie und Kurortemedizin (Beweissicherung der Effektivität des Kurangebotes bzw. der Gesundheitsvorsorge Aktiv)

• Die Pflege nationaler und internationaler wissenschaftlicher Kontakte auf dem Gebiet der Balneologie und Kurortemedizin (Universitäten, Kurbetriebe, Gesundheitsbehörden etc.)

• Die Durchführung und Koordination von wissenschaftlichen Projekten auf nationaler und internationaler Ebene

• Die Unterstützung der Kurbetriebe und Kurorte bei der Organisation von Studien

• Sie soll Schnittstelle zwischen interessierten Instituten und Betrieben sowie Anlaufstelle für die Erstellung Ärzten und Patienten-

Wir freuen uns bekanntzugeben, dass nunmehr eine Kooperation des Wissenschaftsbereiches des ÖHKV mit der GAMED – der Wiener Internationalen Akademie für Ganzheitsmedizin – eingegangen wurde.

AKTUELLE PUBLIKATIONEN

Kältetherapie bei Fibromyalgie

Crytherapy for Fibromyalgia

S. Kickmaier & D. Hestmann

Kältetherapie bei Fibromyalgie | SpringerLink

Sonderausgabe LANCET zu Balneologie
Section of Balneology and Climatology Medical societies Volume 175; Issue 4512 P.501, February 19 (1910) The Lancet, published Feb19 https://doi.org/10.1016/S0140-6736(01)74780-0
Vitamin D and the epigenome
Fetahu IS1Höbaus J1Kállay E  2014 Apr 29;5:164. doi: 10.3389/fphys.2014.00164. eCollection 2014 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24808866

NEWS

Derzeit laufende Studien:

Aktuelle Schmerzdatenerhebung bei Therapie mit Kältekammer

Kältekammer
dav
VIVEA Gesundheitshotel Bad Vöslau Studienbetreuer: ärztl. Dr. Doris Hestmann Projektleiter: Univ. Prof. Dr. Wolfgang Marktl Wissenschaftliche Assistenz Priv. Doz. DDr. Sonja Kickmaier

Ein interessanter Artikel zu Chronobiologie

Kälte in der Balneologie

Pomorie – Ein Beispiel für Kurortmedizin in Bulgarien

A.-M. Beer, R. Baumbach, J. Lukanov
Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin 1999; 09(3): 101-102

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-2008-1061793

Vitalitäts Dosage – HRV als Stressparameter

Vivea Gesundheitshotel Bad Vöslau Studienbetreuung: wissenschaftl. Mag. Marianne Schützner -Gschiel ärztl. Dr. Doris Hestmann wissenschaftl. Assistenz: DDr. Sonja Kickmaier